Weitere Produkte

Siccapos® Gel

Siccapos® Gel – preiswerte Augenbefeuchtung
Wenn der Tränenfilm gestört ist

Mit der Bezeichnung „Keratokonjunktivitis sicca“ bezeichnet der Augenarzt ein Krankheitsbild, das durch eine zu geringe Produktion der körpereigenen Tränendrüsen oder durch eine falsche Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit charakterisiert ist. Der breiten Bevölkerung ist das Phänomen als trockenes Auge besser bekannt. Der Tränenfilm auf der Oberfläche unserer Augen ist ein recht kompliziertes Gebilde. Er besteht aus einer äußerlichen dünnen Fettschicht, die verhindert, dass die Tränen zu schnell verdunsten. Darunter liegt die eigentliche wässrige Tränenschicht, die eine wichtige Funktion in der Versorgung der Zellen der Augenoberfläche mit Sauerstoff und Nährstoffen hat. Damit sich die Tränen gut auf dem Auge verteilen, wird die innerste Lage des Tränenfilms von einer Schleimschicht – der sogenannten Mucinschicht – gebildet, die gut an den Zellen der Horn- und Bindehaut des Auges haftet (Abbildung 1).

  1. oberflächliche Fettschicht
  2. wässrige Schicht
  3. schleimhaltige Schicht
  4. Hornhautoberfläche

Tränenmangel bedeutet Nährstoffmangel

Ist die Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit gestört oder bilden die Tränendrüsen zu wenig dieser notwendigen Flüssigkeit, kommt es zum Aufreißen des Tränenfilms (Abbildung 2). Die Folge: Die in diesem Bereich liegenden Zellen des Auges werden nicht mehr mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Dass die Zellen geschädigt werden, spüren Betroffene in Form eines Juckens oder Brennens der Augen bis hin zu einem Fremdkörpergefühl, oftmals verbunden mit teils starken Schmerzen. In fortgeschrittenen Stadien kann es zu Verletzungen der Horn- und Bindehaut kommen.

Siccapos® Gel – ein tropfbares Gel für intensive Befeuchtung

Die Gelstruktur in Siccapos® Gel wird durch den Inhaltsstoff Polyacrylsäure geschaffen. Trotz einer erhöhten Viskosität des entstehenden Gels bleibt der Inhalt der Tube geschmeidig und kann tropfenweise ins Auge gebracht werden. Das Gelgerüst aus Polyacrylsäure, das die Feuchtigkeit festhält, wird durch die in der Tränenflüssigkeit enthaltenen Salze langsam abgebaut. Das im Gel enthaltene Wasser wird dabei freigesetzt. So wird eine lang anhaltende und intensive Befeuchtung der Augenoberfläche erzielt. Für Patienten, die unter einer ausgeprägteren Symptomatik des trockenen Auges leiden, bedeutet dies, dass Siccapos® Gel weniger häufig angewendet werden muss, als herkömmliche Tränenersatzmittel.

Siccapos® Gel – gleicht den Tränenmangel aus

Siccapos® Gel PZN Haltbarkeit nach Anbruch Lagerhinweis
10 g Augengel 00165190 4 Wochen nicht über 25 °C lagern
3 x 10 g Augengel 00170050 4 Wochen nicht über 25 °C lagern


Wichtiger Hinweis:

Unsere Arzneimittel unterliegen laufenden Weiterentwicklungen. Bitte beachten Sie jeweils, dass der Informationsstand der verwendeten Packung maßgebend ist.

Pflichttexte

Siccapos® Gel
Wirkstoff: Polyacrylsäure (Carbomer 980) Anwendungsgebiete: Tränenersatzmittel bei mangelnder Tränenproduktion und trockenem Auge.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand August 2019
URSAPHARM Arzneimittel GmbH, Industriestraße 35, 66129 Saarbrücken

Weitere Produkte