HYLO® EYE CARE

HYLO CARE®

HYLO CARE®
Feuchtigkeit und Pflege

Trockene Augen – Stress für die Zellen unserer Augen

Produzieren unsere Augen zu wenig Tränenflüssigkeit oder verändert sich die Zusammensetzung der Tränen, bedeutet dies für die Zellen der Horn- und Bindehaut Stress. Die Zellen werden geschädigt und können aufgrund einer sich verschlechternden Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff sogar absterben. Das Gleiche kann nach operativen Eingriffen am Auge oder aber nach mechanischen Verletzungen der Augenoberfläche auftreten. Das Ergebnis ist in allen Fällen eine Rötung der Bindehaut, ein Jucken, Brennen oder schmerzhaftes Fremdkörpergefühl.

In diesen Fällen ist Intensivbetreuung gefragt

Neben einer intensiven Befeuchtung ist bei einer gereizten Augenoberfläche die schnelle Regeneration des beschädigten Gewebes Ziel der Behandlung. HYLO CARE® enthält zum einen die natürlich vorkommende körpereigene Hyaluronsäure. Sie ist für eine nachhaltige und intensive Augenbefeuchtung bestens geeignet. Aufgrund ihrer chemischen Struktur bindet Hyaluronsäure ein Vielfaches ihres eigenen Gewichts an Wasser und hält dieses fest. Sie haftet hervorragend auf der Augenoberfläche und bildet einen gleichmäßigen, stabilen Feuchtigkeitsfilm. Zusätzlich enthält HYLO CARE® die Substanz Dexpanthenol, auch bekannt als Provitamin B5. Dexpanthenol sorgt für einen zusätzlich befeuchtenden Effekt und schafft so ideale Voraussetzungen für eine schnelle Heilung der verletzten Hornhaut.

Konservierungsmittelfrei und phosphatfrei im patentierten COMOD®-System

Konservierungsmittel, die eine Verkeimung von Augentropfen während der Lagerung und Anwendung vermeiden sollen, können die Zellen der Augenoberfläche schädigen. Diese Substanzen können den natürlichen Tränenfilm zerstören und zudem Ursache von Unverträglichkeitsreaktionen sein¹. Moderne Tränenersatzmittel sind daher vollkommen konservierungsmittelfrei. Auch HYLO CARE® ist konservierungsmittelfrei, da bereits das patentierte COMOD®-Mehrdosissystem eine Verunreinigung der Lösung durch Mikroorganismen ausschließt.

Neben Konservierungsmitteln können aber auch die vielfach in Augentropfen enthaltenen Phosphate schädlichen Einfluss haben, wenn die Hornhaut bereits geschädigt ist². Durch die Reaktion mit Kalzium, das aus den Zellen einer geschädigten Hornhaut freigesetzt wird, können schwer lösliche Kristalle entstehen, die zu Kalkablagerungen führen und das Sehvermögen dauerhaft verschlechtern können. Daher sollten Augentropfen zur Behandlung trockener, geschädigter Augen kein Phosphat enthalten. HYLO CARE® ist vollkommen phosphatfrei und schließt das Risiko einer Kristallbildung somit aus.

HYLO CARE®– Intensive Pflege durch Hyaluronsäure und Dexpanthenol

  • Augentropfen im COMOD®-System mit 0,1% Natriumhyaluronat und Dexpanthenol
  • Gibt der Hornhaut ihre natürliche Schutzbarriere zurück
  • Beschleunigung der Heilung durch zusätzlich Feuchtigkeit spendendes Dexpanthenol
  • Der Salbenersatz am Tag, ohne Beeinträchtigung der Sehleistung
  • Konservierungsmittelfrei und phosphatfrei
  • Mit Kontaktlinsen verträglich

HYLO CARE®– ideal, wenn intensive Pflege gefragt ist, Augensalben jedoch nicht eingesetzt werden können!

HYLO CARE® PZN Haltbarkeit nach Anbruch Lagerhinweis
10 ml Augentropfen 03754426 6 Monate bei Raumtemperatur lagern
2 x 10 ml Augentropfen 01632995 6 Monate bei Raumtemperatur lagern


¹ 2007 Report of the international Dry Eye Workshop (DEWS); The Ocular Surface, 2007 (5); No.2
² BfArM & PEI Bulletin zur Arzneimittelsicherheit 2013; Ausg. 1: 7-12