internationaler Welttag des Sehens

Zum internationalen Welttag des Sehens am 13. Oktober: URSAPHARM informiert über Symptome und Vorbeugung von „Trockenen Augen“

Saarbrücken, 10.10.2022

Anlässlich des von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) initiierten internationalen „Welttag des Sehens“ am 13. Oktober 2022 informiert die Saarbrücker URSAPHARM Arzneimittel GmbH zur wachsenden Verbreitung von „Trockenen Augen“ und wie man ihnen vorbeugen kann.

Müde, brennende und gerötete Augen nach einem langen Tag mit häufiger Bildschirmnutzung: Viele Menschen kennen diese Symptome, können sie jedoch nicht einordnen oder wissen nicht, was dagegen zu tun ist. Dabei handelt es sich um typische Anzeichen von „Trockenen Augen“, die auf dem Weg zur neuen Zivilisationskrankheit sind: Rund 12 Millionen Personen sollen allein in Deutschland bereits von dieser Symptomatik betroffen sein, die zu chronischen Beschwerden der Augen führen kann.

Trat das „Trockene Auge“ vor einigen Jahren noch insbesondere bei älteren Patienten auf, so ist die Symptomatik heute auch zunehmend bei jüngeren Generationen anzutreffen. Ursächlich dafür ist der „digitale Augen-Stress“ durch die seit Jahren kontinuierlich steigende Mediennutzung, die zum großen Teil auf digitale Angebote wie Internet, TV und Social Media entfällt. Zusätzlich zur privaten Mediennutzung haben auch die Lockdowns im Kontext der Corona-Pandemie dazu geführt, dass Schule, Ausbildung, Studium und Lernen über digitale Kanäle stattfinden – ein Trend, der auch weiterhin anhalten wird. Beim konzentrierten Blick auf die diversen Bildschirme verringert sich die natürliche Blinzelrate des Auges von etwa 15-mal pro Minute auf nur noch 4-mal pro Minute, so dass sich der Tränenfilm auf dem Auge nicht ausreichend regenerieren kann – es können Symptome wie Müdigkeit, Rötungen und Juckreiz folgen.

Um zu überprüfen, wie hoch das eigene Risiko für „Trockene Augen“ ist, hat URSAPHARM einen Selbsttest entwickelt, der unter https://augeninitiative-zeigen.de zum Abruf steht. Außerdem finden Interessierte unter hylowecare.com ein eigenes redaktionelles Angebot, das über sämtliche Aspekte zum Thema Augengesundheit informiert. Dazu gehören ganz praktische Tipps, wie man während des Arbeitens mit Computer oder Smartphone seine Augen entspannen oder wie man sie in Form von Augentropfen wie etwa EvoTears®, die sich wie ein Schutzmantel über den Tränenfilm legen, präventiv versorgen kann.

 

Über URSAPHARM
Höchste Qualität von URSAPHARM – made in Germany

Die URSAPHARM Arzneimittel GmbH ist ein international operierendes, mittelständisches Pharmaunternehmen, das sich aufgrund seines breiten und hochwertigen Produktspektrums auf dem Gebiet der Ophthalmologie in Deutschland als Marktführer etabliert hat und zu den führenden Anbietern in Europa zählt. Seit der Gründung im Jahr 1974 ist URSAPHARM ein Garant für den konsequenten Transfer innovativer pharmazeutischer Konzepte in erfolgreiche Arzneimittel und Medizinprodukte – zu den erfolgreichsten Entwicklungen zählt die HYLO® Produktfamilie zur Befeuchtung und Benetzung der Augen. Abgerundet wird das Angebotsportfolio durch verschiedene Präparate für die Allgemeinmedizin in Form von Filmtabletten, Kapseln, Granulaten, Sprays und Salben. Darüber hinaus stellt URSAPHARM seine Kompetenz bei der Entwicklung, Herstellung, Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung als leistungsstarker Lohnfertiger und Kooperationspartner weltweit zur Verfügung. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Saarbrücken verfügt über Niederlassungen in Frankreich, BeNeLux, Italien, Österreich, der Schweiz, Polen, der Tschechischen Republik, der Slowakischen Republik, Portugal, Russland und Indien sowie Kooperationsvereinbarungen mit Vertriebspartnern in über 80 Ländern.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an:
dot.communications GmbH
Tel.: 089 – 530 797 – 24
Email: URSAPHARM(at)dot-communications.de