URSAPHARM:

Posiformin® 2%

Posiformin® 2% Augensalbe –
bei Lidrand- und Bindehautentzündungen

Lidrandentzündung – Wenn der Tag schlecht anfängt

UrsD_PS_3D_Posiformin_AS_rgb_0110_ausHäufig ist für die von Lidrandentzündungen betroffenen Patienten der Blick in den Spiegel besonders unangenehm. Die Erkrankung geht in der Regel einher mit einem stark geröteten Auge, Verkleben der Augenlider und Sekretverkrustungen an den Wimpern. Nicht selten sind bestimmte Umgebungsbedingungen die Ursache. So können äußere Reize, wie trockene Luft, Staub oder Rauch das entzündliche Geschehen an der Lidkante und der Bindehaut auslösen. Neben einer sorgfälltigem Hygiene der Lidränder haben sich desinfizierende Substanzen in der Therapie bewährt.

Schlimmeres verhindern durch die desinfizierende Wirkung von Bibrocathol

Wenn sich das Sekret an den Drüsen der Lidkante staut, entstehen dort hervorragende Wachstumsbedingungen für Bakterien. Um das Einnisten von Krankheitserregern, wie beispielsweise im Falle des Gerstenkorns, zu verhindern, ist neben einer effektiven Augenhygiene ein zuverlässiger Infektionsschutz der Schleimhaut wichtig. Der in Posiformin® 2% Augensalbe enthaltene Wirkstoff Bibrocathol desinfiziert die gereizte Lidkante und die angrenzende Bindehaut. Gleichzeitig schafft Bibrocathol eine effektive Barriere gegen eindringende Bakterien und schafft so die Voraussetzungen für ein schnelles und komplikationsfreies Abklingen der Beschwerden.

Posiformin® 2% Augensalbe wirkt am Ort des Entzündungsgeschehens, und zwar nur dort

Der Wirkstoff in Posiformin® 2% Augensalbe wird praktisch nicht von der Schleimhaut der Augenlider oder der Bindehaut aufgenommen. So wirkt Posiformin® 2% Augensalbe nur am Ort der Entzündung. Dies hat jedoch noch einen weiteren Vorteil: Der Wirkstoff Bibrocathol wird nicht in den Blutkreislauf aufgenommen. Somit ist ein Auftreten systemischer Nebenwirkungen praktisch ausgeschlossen. Dies ermöglicht eine sichere und verträgliche Therapie.

Entzündete Augen vertragen keine Konservierungsstoffe

Die häufig in Augenpräparaten enthaltenen Konservierungsmittel beeinträchtigen die Augenoberfläche gleich auf mehrfache Art und Weise. Neben einer nachteiligen Veränderung des Tränenfilms, können diese Substanzen die Zellen an der Oberfläche der Horn- und Bindehaut direkt schädigen. Bereits nach einer Einwirkzeit von Minuten lassen sich die toxischen Effekte von Konservierungsstoffen nachweisen.
Posiformin® 2% Augensalbe ist vollkommen frei von Konservierungsstoffen. So wird der Weg für eine ungehinderte Heilung der entzündeten Gewebe von Bindehäuten und Augenlidern frei.

Posiformin® 2% Augensalbe – Ihr starker Partner in der Behandlung von Lidrand- und Bindehautentzündungen!

Posiformin® 2% Augensalbe PZN Haltbarkeit nach Anbruch Lagerhinweis
5 g Augensalbe 03515911 4 Wochen nicht über 25°C lagern

Posiformin® 2% Augensalbe
Wirkstoff: Bibrocathol.
Anwendungsgebiete: Reizzustände des äußeren Auges, die nicht durch Erreger verursacht sind, chronische (länger dauernde) Lidrandentzündungen, die nicht durch Erreger verursacht sind und nicht infizierte (nicht erregerbehaftete), frische Hornhautwunden.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: Juni 2009
URSAPHARM Arzneimittel GmbH, Industriestraße 35, 66129 Saarbrücken

Packungsabbildung als druckfähige Version